SiebenhafenFaq

Auf dieser Seite sollen Fragen, die euch, unseren lieben Lesern und Spielern, in den Sinn kommen, beantwortet werden, so dass die Weisheit dieser Antworten allen zur Verfügung steht. Tragt eure Frage einfach in der entsprechenden Kategorie als Überschrift zweiter Stufe (mit drei „=“ davor und dahinter) ein, und wir werden sie so schnell es geht an gleicher Stelle beantworten. Schreibt doch bitte dazu, wer die Frage gestellt hat.
Bitte beachtet: Dies ist kein Diskussionsforum! Wir wollen euch nicht davon abhalten, etwas (auch zu den Antworten) beizutragen, aber Meinungen lassen sich besser in Foren und Chats (oder mal persönlich?) austauschen. Zur Not gibt es die Diskussionsseite.

Frage von Keno am 11.06.07
Ja, kannst Du. Dazu mußt Du ein Großritual anschmeißen. Das kostet zwar mehr Zeit und mehr Punkte, aber es geht.

Frage von Keno für Stefan am 18.06.07
Im Gegensatz zu z.B. Dragonsys hilft Pflanzenkunde dir nicht beim Brauen deiner Tränke. Stattdessen ermöglicht sie Dir, überhaupt erstmal Komponenten für dein Tränke zu finden. Die SL legt im Wald i.d.R. Gegenstände aus (z.B. Topfpflanzen oder Papierschirmchen), die Komponenten darstellen. Ohne Pflanzenkunde mußt Du dran vorbei gehen, mit Pflanzenkunde darfst Du sie mitnehmen.
Selbstverständlich funktioniert Pflanzenkunde bei anderen Genres oder einer anderen Einstellung des Charakters auch für Mineralien oder chemische Verbindungen etc.

Frage von Keno für Stefan am 18.06.07
Ja. Die Wirkung eines Tranks tritt nur ein, wenn er vollständig getrunken wird. Wir empfehlen als Trankmenge etwa ein Schnapsglas (2 cl). Wenn man also nur an der benetzten Fingerspitze leckt, sollte nichts passieren. Dennoch wollen wir euch natürlich nicht davon abhalten, als probierender Alchemist eine (abgeschwächte) Wirkung auszuspielen.

Frage von Keno für Stefan am 18.06.07
Stäbe sind, trotz ihrer Länge, Wuchtwaffen erster Stufe, also kosten sie 20 EP und verursachen 1 TP Schaden. Dies gilt nur für Stäbe ohne Köpfe und/oder Klingen, Hellebarden oder Lanzen sind Wuchtwaffen zweiter Stufe.
Die Schusswaffe am Stab wird extra gekauft. Ist sie mit einer Hand zu bedienen, ist sie eine Schusswaffe erster Stufe, kostet 20 EP und macht 1TP Schaden, ist sie mit zwei Händen zu bedienen, jeweils das doppelte. Als Ausnahme kann man mit der SL absprechen, eine Schusswaffe zweiter Stufe auf die erste Stufe zu senken, dann kostet sie nur 20 EP, macht aber auch nur 1 TP Schaden.

Fragen von Keno am 18.06.07
Du darfst sie dabei haben, jedoch nicht benutzen. De facto bedeutet dass, wenn Du jemanden damit schlägst, musst Du „0“ ansagen. Wenn Du Dich damit verteidigst, dann höchstens sehr stümperhaft - Du solltest klar der unterlegene sein und schnell zu Boden gehen. Am besten ist es jedoch, wenn Du die Waffe gar nicht dabei hast oder zumindest nie ziehst.

Frage von Keno am 11.06.07
Nein, im Kampf wird weder gepömpft (niedergeschlagen) noch gemeuchelt. Das hat vor allem Sicherheits-Gründe: es besteht ein erhöhtes Risiko, wenn man an Kopf, Hals oder Gesicht des Gegners herumfuhrwerkt, während dieser hektische Bewegungen macht.

Frage von Keno am 11.06.07

  • Auf jeden Fall, wenn das Opfer aktiv angreift oder sich verteidigt
  • Auch, wenn das Opfer sich gerade nicht bewegt, aber jederzeit aktiv werden könnte, weil es einem Gegner direkt gegenüber steht
  • Sogar, wenn das Opfer sich gut außerhalb der Reichweite aller am Kampf beteiligten Nahkampfwaffen, aber innerhalb der Reichweite von Fernkampfwaffen und Wurfkomponenten befindet
  • Immer, wenn das Opfer irgendwie den Kampf beeinflusst - indem es hineinschießt oder -zaubert, und auch, wenn es dicht bei steht und mitbrüllt
  • Nicht, wenn das Opfer weit abseits steht, sich versteckt, erkennbar nur zuschaut, evtl. gar nicht bewaffnet ist bzw. seine Waffen nicht gezogen hat, sich nebenbei unterhält oder z.B. heilt
  • Geht im Zweifel lieber von „im Kampf“ aus, das erspart hinterher Diskussionen und Ärger

Frage von Keno am 12.06.07
Mit „Pömpfen“ wird LARP-umgangssprachlich das Niederschlagen eines anderen Charakters bezeichnet. Bei uns im Regelwerk handelt es sich dabei um Meucheln der ersten Stufe.
Manche bezeichnen auch ihre Waffe als „Pömpfe“. Die Mehrzahl ist dann auch „Pömpfen“.

Frage von Keno für Stefan am 19.06.07
Upps, da haben wir eigentlich etwas anderes gemeint: Von Zauberei darf man die erste Stufe nur bei der Charaktererschaffung kaufen, und nicht später. Zauberer-Charaktere müssen also von Anfang an Zauberer sein, mit dieser Gabe wird man geboren. Selbstverständlich darfst Du die weiteren Stufen jederzeit, also auch bei Charaktererschaffung, nachkaufen.
Dadurch unterscheidet sich Zauberei von anderen Vorteilen: Von denen muss man alle Stufen schon bei der Charaktererschaffung kaufen.

Frage von Keno am 16.10.07
Kurzfristig vor allem deswegen, weil wir das vor dem SiebenHafen 2 noch hinkriegen wollten.
Grundsätzlich gestrichen haben wir die Fertigkeit, weil wir es merkwürdig fanden, dass Leute, die möglicherweise noch nie in einer bestimmten Gegend waren, profunde Kenntnisse über eben diese Gegend besitzen. Und das bei jeder Gegend, in der diese Leute bis jetzt waren. Und in Gegenden, wo noch nie, oder zumindest seit Menschengedenken nicht, Menschen waren. Merkwürdig, hm? Deshalb haben wir Ortskenntnis als frei zu erwerbende Fertigkeit gestrichen. Nichtsdestotrotz können Ortsansässige ja weiterhin sowas wie Ortskenntnis besitzen - nur handelt es sich dabei meist sowieso um NSCs, und deren Fertigkeitenliste unterliegt keinen Einschränkungen. Ansonsten: Du kannst, was du kannst. Wenn Du wirklich gute Kenntnis der Gegend hast, bau es doch ein!

Frage von Keno am 09.11.07
Aus einem Kraut kann man einen Trank brauen. In der Regel stehen auf SiebenHafen - Cons Blumen mit mehreren Blüten als Repräsentation der Kräuter im Wald, und dann kann man aus einer Blüte einen Trank brauen. Welche Art von Blüte für welchen Trank ist dabei unerheblich.

Im Regelwerk steht, dass „alle LP-Raubenden Fertigkeiten (nicht Zauber!) einen Prügelpunkt“ ergeben. Zählen auch die Stufen einer solchen Fertigkeit, z.B. Klingenwaffen 2 macht 2 Prügelpunkte? Geben Fernkampffertigkeiten auch Prügelpunkte?
Frage von Silke am 12.11.07
Auch die Stufen zählen. Klingenwaffen 2 macht also in der Tat 2 Prügelpunkte. Und natürlich zählen auch Fernkampffertigkeiten - sie rauben ja schließlich LP. Noch nie von „fliegenden Fäusten“ gehört? :-)
Parierhilfe und Rüstung tragen zählen übrigens nicht! Sie rauben ja keine LP.

Weiterführendes dazu auch unter .

Frage von Keno am 11.06.07
Eine Gratwanderung zwischen „Du kannst, was Du kannst“, wo Du nur so viele Pfeile dabei hast, wie Du dabei hast, und „Echte Bogenschützen hätten viel mehr Pfeile, weil die nicht so'n Riesen-Kopf haben“.
Wir handhaben es in der Regel so, dass Pfeile erst nach Beendigung einer zusammenhängenden Kampfhandlung (vulgo: Schlacht) zurückgegeben werden, aber dafür verzichten wir darauf, dass ihr euch ständig neue „schnitzen“ müßt.
Was wir nicht so gerne sehen, ist das zurückschießen feindlicher Pfeile.

Frage von Keno am 18.06.07
Definitiv Ja. Wer Dumme Dinge tut, oder in dumme Dinge reingezogen wird, der kann sterben. Und wer tot ist, bleibt auch tot, es sei denn, seine Wiederbelebung wird regelgerecht ausgespielt. Seid jedoch gewarnt: Manchmal hat man auch einfach nur Pech.

Frage von Keno am 18.06.07
Dumme Dinge sind alles, was jemand normalerweise nicht tut, weil er Angst hat, dabei schwer verletzt oder getötet zu werden. Dazu gehört z.B. das Angreifen einer Ork-Horde, während man alleine, nackt und unbewaffnet ist. Oder die Beleidigung eines jähzornigen Adligen, der eine gut ausgerüstete und loyale Leibwache um sich hat, während sich alle Deine Freunde gerade in den Schatten verdrücken.
In DummeDinge kann man auch hineingezogen werden: Man hat gut ausgerüstet und in einem vernünftigen Kräfteverhältnis die Ork-Horde angegriffen, aber leider verloren. Nun liegt man hinter einem Gebüsch und verblutet langsam, während die Orks den einzigen Heiler wegschleppen. Oder man hat einen Adligen im Duell angegriffen und verloren. Nun liegt man auf dem Schlachtfeld, während alle um einen herum debattieren, und verblutet. Sowas passiert, und tot ist tot. Aber keine Sorge, keine SL steht mit der Stoppuhr neben einem, und auf eine Minute kommt es nicht immer an.

Fragen von Keno am 18.06.07
Nein. „Dramaturgische Gründe“ sind für viele SLs Mittel zum Zweck, um auf die Gefährlichkeit einer Situation aufmerksam zu machen, oder NSCs zu sparen, oder ihrem Frust Ausdruck zu verleihen.
Wir finden, die Gefährlichkeit einer Situation kann durch drei, vier langsam Verblutende schon sehr deutlich gemacht werden, dafür muss niemand seinen heiß geliebten Charakter verlieren. Eine gute SL sorgt dafür, dass alle sich in die Hosen machen, bevor überhaupt der erste Schwertstreich geführt wurde.
Tot „definieren“, sei es, weil nicht genug NSCs da sind, sei es, weil die SL einen bestimmten Spieler mal schnell aus dem Weg haben will, geht gar nicht. Wir machen Live-Rollenspiel, weil wir die Situationen, in denen unsere Charaktere sich befinden, ausspielen wollen. Für alles andere können wir auch Pen-and-Paper spielen oder einen Film gucken. Und mit dem Leben ist es wie mit dem Sterben: Wer durch das Ausspielen einer Situation stirbt, ist tot. Wer durch das Ausspielen (oder auch das mangelnde Ausspielen) einer Situation am Leben bleibt, lebt, auch wenn das evtl. Probleme für SL, Plot oder Spielablauf mit sich bringt.

Frage von Keno am 18.06.07
Manche Regelsysteme schränken die Zahl der Lebenspunkte für Nicht-Krieger ein, manche geben Klassen vor, in denen bestimmte Fertigkeiten festgelegt sind. Bei LURPS wollten wir auf jede Einschränkung dieser Art verzichten. Dennoch wollten wir vermeiden, dass jeder mit einem kämpfenden, heilenden, zauberndem Wollmilchsau-Charakter anfängt. Daher muss man bei uns für alles, nicht nur für Zauber und Tränke, EP ausgeben, wenn man es können will. Wer viel Wert auf Waffenfertigkeiten legt, hat nicht mehr viel über für Zauberei oder Tränke. So bleibt das Gleichgewicht erhalten.
Außerdem halten wir eine Gleichbehandlung aller Charakterklassen für wichtig: Warum sollen Krieger vom Start weg alles können, während Zauberer sich mühsam hocharbeiten müssen. Bei uns starten alle Charaktere mit einem vernünftigen, aber begrenzten Fähigkeiten-Pool, den alle Charaktere während ihres „Lebens“ zu gleichen Bedingungen erweitern können.
Und endlich halten wir es für schwer vorstellbar, dass jeder Charakter einfach so mit allen Waffen umgehen kann. Professionelle Krieger wurden nachweislich schon im Kindesalter gedrillt und trainiert. Sicherlich kann jeder einen Glückstreffer mit einem Knüppel landen, aber für die raffinierte Technik, die durch die Fertigkeiten dargestellt werden soll, braucht man mehr als nur Kraft und Glück.

Frage von Keno am 09.11.07.
Neben dummen Dingen ist der allerhäufigst Grund, zu sterben, schlechte oder gar keine Freunde. Bei uns dauert es immer einen Moment, bis ein Charakter stirbt. Mindestens die zehn Minuten, die er zum Verbluten braucht.
Meist sterben die Leute aber nicht gleich, sondern werden noch bis zu mehreren Stunden vorgehalten. Und oft kommt es vor, dass Charaktere schlicht im Stich gelassen werden. Wenn man alleine reist, ist das natürlich naheliegend. Aber auch, wenn man zu zweit oder noch mehr reist, wird eine Rettungsaktion, so sie überhaupt stattfindet, erst nach zu langer Zeit angeleiert, und das oft aus blöden Gründen: Essen, Rüstung reparieren, Sängerwettstreit zuhören.
Wir können nur eine ganz dringende Empfehlung aussprechen: Wenn einer ankommt, es werde jemand vermißt, dann schmiert euch ne Stulle, rüstet euch, so gut es geht, und verschiebt den Sängerwettstreit. Und dann kommt aus dem Arsch und geht los!
Rettungsmissionen werden unter allen Umständen honoriert. Viele Charaktere sind schon einen unnötigen Tod gestorben, weil ihre Kameraden schlicht zu faul waren. Und das auch oft gegen ihre ach so heldenhaften Charakterkonzepte!

Frage von Keno am 09.11.07
Grundsätzlich 24 Stunden, rund um die Uhr. Und auch überall, also auch im Zelt oder Zimmer. Dennoch ist es selbstverständlich, dass man auf der Toilette und in der Dusche nicht angegriffen wird. Gegen ambientiges Spiel hat jedoch niemand was.
Ein paar Meinungen zu dem Thema finden sich auch unter Wieviel Intime.

Frage von Keno am 09.11.07
Nein, kannst Du nicht. Bei uns werden nur Latexwaffen zugelassen. Wichtig ist außerdem der Glasfaser-Kernstab. Bambus und andere abenteuerliche Materialien sind verboten.
Nähere Infos findest Du auch unter Polsterwaffen.

Frage von Keno für Jendrik am 13.01.09
Wir schätzen die Möglichkeit sehr, zusätzliche EP für herausragende Leistungen zu vergeben. Dabei macht es natürlich einen großen Unterschied, ob man 3 Punkte für ein normales Wochenende oder 15 bekommt. Da sprengt ein zusätzlicher Punkt nicht gleich jeden Rahmen, und trotzdem ist eine Anerkennung da.

Frage von Keno am 11.06.07
Wir wollten gerne eine Welt erschaffen, die sich eng am originalen Mittelalter orientiert. Da passen keine Mehrgötterglauben oder Naturgeisterreligionen rein, so nett vielen von diesen auch ausgestaltet sind. Unser erstes Ein-Tages-LARP haben wir sogar noch mit „Katholiken“ gespielt. Das war uns dann aber doch zu gewagt. Wir haben schon erlebt, wie jemand intime auf das Christentum geschimpft hat, und fühlten uns outtime beleidigt, obwohl wir gar nicht gemeint waren.
Deshalb haben wir einen Glauben erschaffen, die dem Christentum sehr ähnlich ist, aber anders heißt und auch deutlich andere Grundlagen hat.
Man kann also zum einen Gottesdienste abhalten, die viele originale Elemente enthalten, auch die Stoßgebete und alltäglichen Ritualhandlungen ähneln sich, aber dennoch ohne schlechtes Gewissen sowohl fanatische Rotisten als auch Charaktere spielen, die diese Religion ablehnen, ohne dass jemand wirklich outtime beleidigt wird.

Frage von Keno für Stefan am 18.06.07
Grundsätzlich: Ja. Das Regelwerk ermöglicht eine völlig freie Wahl der Rasse, sogar eine Zusammenstellung von verschiedenen Rassemerkmalen. Da es keine volks- bzw. rassespezifischen Vor- und Nachteilelisten gibt, ist jeder bei der Wahl derselben frei. Wir geben aber gerne Tipps, welche Vor- und Nachteile sich für welche Völker eignen.
Bei Siebenhafen-Cons gibt es jedoch eine Ausnahme: Orks, Oger, Trolle und andere goblinoide Wesen werden als die Ausgeburt des absolut Bösen betrachtet. Daher ist es intime schwer zu begründen, warum ein solcher Charakter es bis jetzt geschafft haben sollte, unbemerkt zu bleiben, sich aber nun einer Abenteurergruppe anschließt. Und auch als Mitglied einer solchen Abenteurergruppe wird der Charakter es schwer haben, ein Con unbeschadet zu überstehen. Von daher können wir jedem Spieler nur ans Herz legen, seinen Ork oder Troll zu Hause zu lassen, und stattdessen lieber einen (menschlichen) Barbaren oder vielleicht einen Riesen zu spielen.
Sicherlich gibt es einige grenzwertige Rassen, wie z.B. Lemuren oder Wolfs- / Bärmenschen, die auch eher als böse einzustufen sind, jedoch nicht per se den goblinoiden Heerscharen Nebelheims angehören. Diese könnt ihr gerne im Spiel ausprobieren, wir übernehmen jedoch keinerlei Verantwortung für einen nicht unwahrscheinlichen Charaktertod.

Frage von Keno am 13.01.08
Höflich. Für alles weitere empfehlen wir den Artikel Umgangsformen.

Frage von Keno am 09.02.08
Das lässt sich am besten detailliert in unseren Gewandungstipps nachlesen.

Frage von Cathrin am 17.05.08
Hier geht es nicht darum, Turnübungen oder das Taucherzeichen für „Alles in Ordnung“ zu machen.
Man legt Zeige- und Mittelfinger ausgestreckt zusammen. Beim „kleinen Rad“ malt man sich damit einen Kreis erst auf die Stirn, dann aufs Herz. Beim großen Rad zeichnet der Priester einen großen Kreis vor sich in die Luft, den er durch ein (schrägliegendes) Kreuz als Speichen vervollständigt.

Frage von Keno am 03.11.09
Das lässt sich im Artikel Stände nachlesen.

Frage von Keno am 11.06.07
Ganz einfach: Klickt oben rechts auf „Registrieren“ und füllt danach die Daten aus. Ihr bekommt dann automatisch eine Benutzerseite („Home-Page“) zugewiesen, auf der wir euch bitten würden, einige Kleinigkeiten über euch reinzuschreiben, damit sich die Wikibewohner ein bißchen kennen lernen können.
Für erste Schritte empfehlen wir euch die Hilfe, in der einfach die meisten Tricks erklärt sind.
Bitte respektiert die Arbeit anderer, seid euch aber bewußt, dass jede eurer Arbeiten von anderen erweitert, verändert oder sogar gelöscht werden kann.

Frage von Keno am 17.08.08
Mittlerweile können alle Mitglieder überall (mit wenigen, den Admins vorbehaltenen Ausnahmen) selber schreiben. Die Mitglieder können nicht nur ergänzen, sondern auch selbst neue Seiten erstellen. Wie das geht, steht in Hilfe. Zum Mitglied werden muss man sich nur fix oben rechts registrieren, die Arbeit im Wiki selbst ist viel einfacher, als man denkt. Probiert's einfach aus! Wir freuen uns über jeden Schreiberling.

Fragen von Keno am 04.07.07
Foren sollen dem Meinungsaustausch dienen. Dazu sind sie aber nur bedingt geeignet, denn wie viele Forenbetreiber und -besucher sicherlich bestätigen, arten solche Online-Diskussionen schnell aus. Wir bevorzugen die persönliche Auseinandersetzung, am liebsten von Angesicht zu Angesicht, gerne auch per Telefon, und zur Not per Mail.
Oft dienen Foren jedoch auch dem Zweck, schnell und unkompliziert Informationen online stellen zu können - ohne sich mit html und Co. herumschlagen zu müssen. Mag bequem für die Betreiber sein, führt für die Benutzer aber oft zu heilloser Verwirrung, denn die wichtigen Infos verstecken sich im Dschungel unwichtiger Meinungen. Für die Weitergabe von Informationen („Aber das stand doch im Forum!“) sind Foren unserer Ansicht nach denkbar ungeeignet.
Daher haben wir das Wiki eingerichtet - man kann Inhalte schnell und bequem online stellen, es ist aber um Größenordnungen übersichtlicher als ein Forum. Und da viele Bereiche für angemeldete Benutzer schon freigeschaltet sind, ist auch die Interaktivität mit unseren Teilnehmern und Fans gegeben. Nur anmelden muss man sich - tut gar nicht weh! :-)

Frage von Keno am 11.06.07
Nein, natürlich nicht. Mr. Bush ist eine Lieblings-Buchfigur von Keno, der allzeit treue Begleiter von Horatio Hornblower. Genauso wie Panthalaimon eine Lieblings-Figur von Esther ist. Aber es tut manchmal sehr gut, aus voller Lunge „Nein, Mr. Bush!“ schreien zu können ;-)

Frage von Keno am 04.07.07
Die mit mehr Weiß ist Mr. Bush.

Frage von Keno am 04.07.07
Nein, wir haben zwei Katzen - Schwestern. Das biologische Geschlecht ist bei beiden Weiblich. Wir sagen aber „Er“ und „Sie“, weil das einfacher ist.
Zufällig (oder doch durch die Namensgebung bestimmt?) haben die zwei sich aber die richtigen Rollen ausgesucht: Mr. Bush ist mutiger, dümmer, verfressener und verkuschelter. Pan ist intelligenter, hübscher, eleganter und weicher. Das soziale Geschlecht ist also durchaus verschieden :-)

  • siebenhafenfaq.txt
  • Zuletzt geändert: 12.07.2020 23:54
  • (Externe Bearbeitung)