Land

Auf dieser Seite finden sich die Informationen über Siebenhafen und seine Herzogtümer. Für nähere Infos siehe jeweils den Hauptartikel.
Außerdem haben wir eine Liste mit interessanten begonnen.

Siebenhafen besteht aus sieben Herzogtümern und der freien Stadt der Sieben Türme. Im folgenden nun einige kurze Zusammenfassungen der Landesteile.

In der Stadt der Sieben Türme pulsiert das Leben. Unter den Augen Fürst Borwins mischen sich alle möglichen Völker, Rassen und Professionen. Hier herrscht die größte Freiheit für den einzelnen, hier befindet sich das kulturelle und politische Zentrum Siebenhafens.

In diesem hochmittelalterlichen Feudalstaat, dem Herzogtum Dobran, steht die Achtung von Obrigkeit und Kirche an erster Stelle. Hier befindet sich das geistliche Zentrum Siebenhafens, und auch die Inquisition hat hier ihren Sitz. Das Land ist fruchtbar und die Moral hoch.

In Südfeste wohnen Nordleute. In ihrer Heimatsprache nennen sie das Land Södrafort. Sie sind ein rauhes, kampflustiges Völkchen mit altertümlichen Sitten und einem gespaltenen Verhältnis zur Kirche. Auf den salzigen Wiesen können nur die Kühe und Schafe weiden, den Hauptteil ihres Lebensunterhalts entreißen die Fortingjas dem Meer - sei es durch Fischfang, Handel oder Raubzug.

In Felsmünde stellen die Zwerge aus dem Gebirge Eisenhimmel den größten Bevölkerungsanteil. Von hier kommen die schönsten Kunstgegenstände, aber auch die schärfsten Klingen und die stabilsten Rüstungen.

Nebelheim ist der schwarze Fleck auf der Karte Siebenhafens. Im Norden siedeln gottesfürchtige Bauern, aber im Süden, dem Gebirge zu, erstrecken sich unerforschte Sümpfe, aus denen viele der tapferen Ritter- und Söldnerzüge nicht zurückkehrten.

In Trutzburg ist der Unterschied zwischen den Bevölkerungsschichten am größten: Auf der einen Seite gebildete Wissenschaftler, mächtige Magier, und auf der anderen Seite die Ärmsten der Armen, die gezwungen sind, ihre Söhne in die Fremde zu verkaufen, weil der Boden so karg ist.

Einhornwald ist zum größten Teil bedeckt von verwunschenen Wäldern, in deren Herzen die Elfen hausen. Umso krasser ist der Gegensatz zu den recht schmutzigen Städten, verwaltet von machtgierigen Truchsessen. Wenige sehen daher noch die Elfen von Angesicht zu Angesicht.

Selachi ist der zerrissenste Landesteil, aufgeteilt auf wenige große und viele kleine Inseln. In deren Gewirr verbergen sich blutrünstige Piraten, und einige munkeln, die Herzogin dulde dies nicht nur.