Hanne Wallstab

Hanne Wallstab Hanne Wallstab wurde im kleinen Dorf Schulenberg in der Nähe der Stadt der Sieben Türme im Herzogtum Dobran als einziges Kind des ansässigen Schuhmachers Dietger Wallstab und seiner Frau Rana geboren. Sie wuchs glücklich und behütet in der intakten Dorfgemeinschaft auf. Leider zeigte sich mit der Zeit, dass sie keinerlei Geschick und Interesse am Handwerk des Vaters hatte, der deshalb einen Lehrling aufnahm, der das Geschäft später weiterführen sollte. Hanne allerdings trieb sich immer häufiger in der Stadt der Siebentürme herum und beobachtete Ritter, Krieger und Soldaten bei ihren Übungskämpfen. Rana verstand, dass ihre Tochter wohl nur im Kriegshandwerk glücklich werden würde und erkündigte sich nach einer Möglichkeit ihrer Tochter trotz Geldmangel eine Kampfausbildung zu kommen zu lassen. Die Ritter der Sieben Türme (ein Ritterorden) machte Hanne dann das Angebot, wie so vielen anderen, die in seinen Schulen kostenlos auszubilden, wenn sie dem Orden nach Abschluss der Ausbildung 14 Jahre treu dienen würde. Hanne wurde mit 13 in die Ausbildung aufgenommen und hat diese mit 21 abgeschlossen. Sie hat gelernt mit Schwert und Schild zu kämpfen, ihre und die Ehre anderer zu verteidigen, für ihren Glauben einzustehen und auch mal eine Wunde zu verbinden. Die nächsten 2 1/2 Jahre tat sie dann Dienst nach Vorschrift in den Ordenshäusern rund um die Stadt der Siebentürme. Nun ist das erste Mal weit weg von Zuhause unterwegs als Gefolge des ehrenwerten Ulrich von Dobran, Ritter des und Hauptmann der Greifengarde, um einem anderen Adeligen gegen aufständige Bauern zu helfen.

  • hanne_wallstab.txt
  • Zuletzt geändert: 12.07.2020 23:54
  • (Externe Bearbeitung)