Sonstige Sprüche

Hier landen Sprüche, die nicht wirklich während des Rollenspiels entstanden sind, aber dennoch nicht vergessen werden dürfen.

Charaktereigenheiten werden erörtert.
Silke: Peter kann nicht alleine bleiben, der hat Monophobie. (Angst, alleine zusein, Anm.d.R.)
Philipp: Ich kann auch nicht alleine sein, weil: Ich seh nicht durch.

Felix klärt uns über die Feinheiten der deutschen Sprache auf.
Felix: „Is' so“ ist kein deutscher Satz. Warum? Is'so.

Degenesis-Charaktere definieren sich zu einem großen Teil über die Lebensbedinungen in ihrer Kindheit. Geographieprobleme.
Peter: Ich bin in Eintracht aufgewachsen.
Esther (mit der Karte in der Hand): Wo liegt denn das?

Philipp soll mit den beiden Apokalyptikerweibern reisen und ist noch unschlüssig, denn Silke und Esther haben ihn auf dem Wintercon ganz schön abgefüllt. Stichwort Fette Elfe.
Philipp: Ich gebe zu, es gibt drei, vier bessere Überlebensstrategien als mit euch…

Silke sieht's positiv.
Silke: Wenn Du Alkoholsucht gleich als Nachteil nimmst, kriegst du wenigstens Punkte dafür.

Keno erheitert die Anwesenden mit dem Witz von dem Geschäftsmann, der sich von einer japanischen Hure die wichtigsten Ausdrücke in der Landessprache beibringen lässt.
Keno: Am nächsten Morgen beim Golf feuert er seinen japanischen Geschäftspartner mit „Nagato hanai“ an. Fragt der Japaner: „Was heißt hier 'falsches Loch'?“
Felix: Das heißt „Noganei“.
Alle: Woher weißt Du das?
Felix: Aus einem Comic, ehrlich!
Alle: Ja, klar! Genau!

Das Privatleben einzelner Anwesender wird gründlich durchleuchtet.
Felix: Echt, sie ist nicht meine Freundin!
Silke: 'Ne Bekannte mit erweitertem Zugang?
Anm. d. R.: Nachts um zwei klingt das übrigens sehr doppeldeutig…

Keno: Warum hast Du ein Notizbuch eines Sanitärhändlers?
Uwe: Opa klaut.
Keno: Und der arbeitet da?
Uwe: Nee, der klaut.

Silke hat den theologischen Durchblick.
Silke: Die Frage der Gewitterwolke sollte nicht sein: Was bin ich, sondern: was könnte ich sein?!

Die Katze reckt sich.
Esther: Hey Pan, warum stehst Du denn heute die ganze Zeit auf zwei Beinen?
Uwe: Evolution live!

Es handelt sich (eigentlich) um ein Larp, auf dem nur da ist, was auch dargestellt wird.
SL: Stellt euch vor bei euch ist eine große Gruppe Pilger …
Keno: Stellt euch vor ihr seid auf einem Con und habt Spaß?!

Manche Mitglieder des Teams beschäftigt das Gelingen der Con mehr als andere.
Nils: Ich hab die ganze Nacht geträumt, dass Madonna unsere Con sabotiert. Sie hat ihr neues Album vorgestellt und alle ihre Punk-Freunde eingeladen.

Wie immer fordert die Masse der versammelten Rollenspieler einige von uns zu philosophischen Höchstleistungen heraus
André: Wer behauptet, Gewalt sei keine Lösung, benutzt nur nicht genug.

Beim Sandwich-Schmieren unter der Aufsicht des Maximo Lider werden Con-Neulinge eingenordet.
André: Hast Du denn das Grundprinzip der Con nicht verstanden?
Daggi: Welches? Alex darf alles?
Alex: Nein. Remoulade, Salat, Gurke, Schinken, Ei. Remoulade, Salat, Gurke, Schinken, Ei.

  • sonstige_sprueche.txt
  • Zuletzt geändert: 12.07.2020 23:54
  • (Externe Bearbeitung)