Basileus von Blaustein

Basileus von Blaustein bei seiner ersten Forschungsreise

Basileus stammt aus der gutsituierten, jedoch recht kleinen, Trutzburger Adelsfamilie von Blaustein. Diese bringt schon seit Generationen begabte und kluge Zauberer hervor. Auch Basileus bildet dort keine Ausnahme. Schon früh zeigte sich seine natürliche Begabung für Objekt- und Artefaktzauberei. Kaum verwunderlich, dass dies sein Steckenpferd und Spezialgebiet wurde. Er brachte es sogar zum Dozenten an der Trutzburger Magierakademie für dieses Thema. Doch sein Forscherdrang hatte seine Grenzen noch nicht erreicht, suchte er doch verbissen nach einer Lösung für das Problem der magischen Phänomene in seinem Heimatland.
Erst kürzlich wurden ihm die Forschungsgelder bewilligt, die ihn auf seine erste Forschungsreise weit fort führte. Dort lernte er Einiges über fremde Wesen und andersartige Magie, fand jedoch noch nicht wonach er gesucht hatte. So sucht er weiter und seine Forschungsreisen werden ihn noch in das eine oder andere fremde Land führen.

  • basileus_von_blaustein.txt
  • Zuletzt geändert: 12.07.2020 23:54
  • (Externe Bearbeitung)