Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
wappenrolle [05.12.2018 15:41]
Felix Lüthke [Die Herzogswappen]
wappenrolle [05.12.2018 15:48]
Felix Lüthke [Die Ordenswappen]
Zeile 90: Zeile 90:
 |- |-
 | style="​width:​20%"​ | {{wappen_friedland.gif?​200|Friedland}} | style="​width:​20%"​ | {{wappen_friedland.gif?​200|Friedland}}
-|Das Wappen des Grafen von Friedland wird z.Z. nicht geführt, da [[:​Thaddäus von Friedland]] mittlerweile das ihm rechtmäßig zuerkannte Wappen von Nebelheim ​trägt.+|Das Wappen des Grafen von Friedland wird z.Z. nicht geführt, da [[:​Thaddäus von Friedland]] mittlerweile das ihm rechtmäßig zuerkannte Wappen von Alt-Trutzburg ​trägt.
  
 Sein altes Wappen ist ein gespaltener Schild in gold-grün, auf der rechten Seite ein goldener steigender Hirsch, auf der linken Seite ein silbernes, senkrechtes Sensenblatt. Helmzier über grün-goldener Decke ist der steigende Hirsch. Sein altes Wappen ist ein gespaltener Schild in gold-grün, auf der rechten Seite ein goldener steigender Hirsch, auf der linken Seite ein silbernes, senkrechtes Sensenblatt. Helmzier über grün-goldener Decke ist der steigende Hirsch.
Zeile 99: Zeile 99:
 |- |-
 |{{wappen_Hohenwieden.jpg?​200|Hohenwieden}} |{{wappen_Hohenwieden.jpg?​200|Hohenwieden}}
-|Das Wappen von [[:​Orte|Hohenwieden]] ​wird nach dem Tode Leopolds von Hohenwieden und Fürstenberg von seinem Neffen [[:​Ehrenfried Kaffenberger]] weiter geführt.+|Das Wappen von [[:​Orte|Hohenwieden]] ​wurde nach dem Tode Leopolds von Hohenwieden und Fürstenberg von seinem Neffen [[:​Ehrenfried Kaffenberger]] weiter geführt. Nachdem dieser jedoch vogelfrei wurde und das Gut in einem Turnier an die Siegerin fiel, darf sich nun [[Waltraud von Hagedorn]] als Inhaberin des Wappens betrachten.
  
 Das Wappen ist mehrfach geteilt. Im Schildhaupt rote Zinnen auf Gold, in der Schildmitte ein waagerechter Fluss in Silber, der Schildfuss in Rot. Das Wappen ist mehrfach geteilt. Im Schildhaupt rote Zinnen auf Gold, in der Schildmitte ein waagerechter Fluss in Silber, der Schildfuss in Rot.
Zeile 165: Zeile 165:
 |- |-
 |{{herbergsritter.jpg?​200|Herbergsritter}} |{{herbergsritter.jpg?​200|Herbergsritter}}
-|Ob die [[:​Herbergsritter]] das abgebildete Wappen überhaupt führen dürfen, ​ist in vielen Kreisen Siebenhafener Heraldiker umstritten. ​Die Gruppierung ​ist nach wie vor nicht als Orden anerkannt. Da sie andererseits wertvolle Dienste leisten und einen nicht von der Hand zu weisenden militärischen Faktor darstellenlässt man sie bis jetzt gewähren.+|Ob die [[:​Herbergsritter]] das abgebildete Wappen überhaupt führen dürfen, ​war in vielen Kreisen Siebenhafener Heraldiker umstritten. ​Seit die Gruppierung ​jedoch offiziell ​als Orden anerkannt ​wurdeverstummten diese Kritiker.
  
 Auf Rot ein goldenes, achtspeichiges Rad mit gedrechselten Speichen. Auf Rot ein goldenes, achtspeichiges Rad mit gedrechselten Speichen.