Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
sendspiel [07.03.2017 18:29]
85.179.88.242 angelegt
sendspiel [12.07.2020 23:54] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Sendspiel ====== ====== Sendspiel ======
  
-Ein Sendspiel ist ein Vortrag in Form eines Theaterstückes oder Gedichtes zum [[Sendfest]], welches auch das [[Erstes Sendfest|Erste Sendfest]] zum Thema hat. Hier als Beispiel eines Gedichtes:<br> +Ein Sendspiel ist ein Vortrag in Form eines Theaterstückes oder Gedichtes zum [[:Sendfest]], welches auch das [[:Erstes Sendfest|Erste Sendfest]] zum Thema hat. Hier als Beispiel eines Gedichtes: 
-<br> + 
-//Hört ihr Leute, lasst euch sagen,<br> +//Hört ihr Leute, lasst euch sagen,\\ 
-//die Uhr hat Abend grad geschlagen.<br> +//die Uhr hat Abend grad geschlagen.\\ 
-//Drum hört nun, wie ich euch berichte,<br> +//Drum hört nun, wie ich euch berichte,\\ 
-//eine euch wohl bekannt' Geschichte.<br> +//eine euch wohl bekannt' Geschichte.\\ 
-//Schon viele Jahre ist es her.<br> +//Schon viele Jahre ist es her.\\ 
-//Am Leben ist nun keiner mehr,<br> +//Am Leben ist nun keiner mehr,\\ 
-//von denen die es damals sahen<br> +//von denen die es damals sahen\\ 
-//und folglich Augenzeugen waren.<br> +//und folglich Augenzeugen waren. 
-<br> + 
-//Es begab sich zu der Zeit,<br> +//Es begab sich zu der Zeit,\\ 
-//das Alles draußen war verschneit.<br> +//das Alles draußen war verschneit.\\ 
-//Scholasten, heilig heut bekannt,<br> +//Scholasten, heilig heut bekannt,\\ 
-//gab es damals vier im Land.<br> +//gab es damals vier im Land. 
-<br> + 
-//Die Tapferste war Anna wohl.<br> +//Die Tapferste war Anna wohl.\\ 
-//Sie war ein Vorbild, ein Idol,<br> +//Sie war ein Vorbild, ein Idol,\\ 
-//für jeden braven Rittersmann.<br> +//für jeden braven Rittersmann.\\ 
-//So stürmt sie mit den Schwert voran.<br> +//So stürmt sie mit den Schwert voran.\\ 
-//Mutig stellt sie viele Feinde,<br> +//Mutig stellt sie viele Feinde,\\ 
-//schützt die zweifaltige Gemeinde.<br> +//schützt die zweifaltige Gemeinde. 
-<br> + 
-//Silvanus, der gelehrte Mann,<br> +//Silvanus, der gelehrte Mann,\\ 
-//der stets die Antwort geben kann.<br> +//der stets die Antwort geben kann.\\ 
-//Auch ein Ratsmann war er gar.<br> +//Auch ein Ratsmann war er gar.\\ 
-//Ein frommer Redner, wunderbar.<br> +//Ein frommer Redner, wunderbar.\\ 
-//Er weiß auch immer klug zu fragen.<br> +//Er weiß auch immer klug zu fragen.\\ 
-//Mehr ist wohl dazu nicht zu sagen.<br> +//Mehr ist wohl dazu nicht zu sagen. 
-<br> + 
-//Einst vom Wahnsinn arg geplagt,<br> +//Einst vom Wahnsinn arg geplagt,\\ 
-//ward Veit geheilt, was ihm behagt.<br> +//ward Veit geheilt, was ihm behagt.\\ 
-//Und wie das Glück sich so verhält,<br> +//Und wie das Glück sich so verhält,\\ 
-//setzt er dann Kinder in die Welt.<br> +//setzt er dann Kinder in die Welt.\\ 
-//Und diese Schar wuchs ohne Ruh'.<br> +//Und diese Schar wuchs ohne Ruh'.\\ 
-//Auch Enkel kommen schon hinzu<br> +//Auch Enkel kommen schon hinzu 
-<br> + 
-//In einer Hütte, tief im Wald,<br> +//In einer Hütte, tief im Wald,\\ 
-//wird Markus, glücklich, fromm und alt.<br> +//wird Markus, glücklich, fromm und alt.\\ 
-//Er hat nicht viel und will's auch nicht.<br> +//Er hat nicht viel und will's auch nicht.\\ 
-//Auf Reichtum legt er kein Gewicht.<br> +//Auf Reichtum legt er kein Gewicht.\\ 
-//Für ihn ist weniger gleich mehr,<br> +//Für ihn ist weniger gleich mehr,\\ 
-//so leitet er's aus Schriften her.<br> +//so leitet er's aus Schriften her. 
-<br> + 
-//Und was den Tag zum Sendfest macht,<br> +//Und was den Tag zum Sendfest macht,\\ 
-//erlebten sie in folgender Nacht:<br> +//erlebten sie in folgender Nacht: 
-<br> + 
-//Milena war schon lange tot.<br> +//Milena war schon lange tot.\\ 
-//Und man traf sich zum Abendbrot,<br> +//Und man traf sich zum Abendbrot,\\ 
-//Silvanus, Markus, Anna, Veit,<br> +//Silvanus, Markus, Anna, Veit,\\ 
-//zum Ende unserer Fastenzeit.<br> +//zum Ende unserer Fastenzeit.\\ 
-//Und es begab sich zu dem Jahr<br> +//Und es begab sich zu dem Jahr\\ 
-//dass Markus nun Gastgeber war.<br> +//dass Markus nun Gastgeber war.\\ 
-//Als Markus nun am Abend saß <br> +//Als Markus nun am Abend saß\\ 
-//und in den Schriften wieder las,<br> +//und in den Schriften wieder las,\\ 
-//vernahm sein gut geschultes Ohr<br> +//vernahm sein gut geschultes Ohr\\ 
-//die Reisenden vor seinem Tor.<br> +//die Reisenden vor seinem Tor. 
-<br> + 
-//(Markus)<br> +//(Markus)\\ 
-//"Kommt rein! Hier drinnen ist es warm.<br> +//"Kommt rein! Hier drinnen ist es warm.\\ 
-//Ist auch die Hütte klein und arm.<br> +//Ist auch die Hütte klein und arm.\\ 
-//Doch meine Gäste sind mir teuer.<br> +//Doch meine Gäste sind mir teuer.\\ 
-//Der warme Brei steht auf dem Feuer."<br> +//Der warme Brei steht auf dem Feuer." 
-<br> + 
-//So sitzt man Abends dann mit Brei<br> +//So sitzt man Abends dann mit Brei\\ 
-//und redet über Vielerlei:<br> +//und redet über Vielerlei: 
-<br> + 
-//(Anna)<br> +//(Anna)\\ 
-//"Hört ihr Freunde, lasst euch sagen,<br> +//"Hört ihr Freunde, lasst euch sagen,\\ 
-//ich hab so manche Schlacht geschlagen.<br> +//ich hab so manche Schlacht geschlagen.\\ 
-//Der Ork, der dringt von Süden her,<br> +//Der Ork, der dringt von Süden her,\\ 
-//glaubt mir, es ist kein Mär.<br> +//glaubt mir, es ist kein Mär.\\ 
-//Zu schützen die Rotistenheit<br> +//Zu schützen die Rotistenheit\\ 
-//sei bald ein jeder Mann bereit.<br> +//sei bald ein jeder Mann bereit.\\ 
-//Zu streiten für Milenas Ehr'<br> +//Zu streiten für Milenas Ehr'\\ 
-//das ist der Weg und keiner mehr!<br> +//das ist der Weg und keiner mehr!\\ 
-//Habt Glauben, Ehre auch zugleich,<br> +//Habt Glauben, Ehre auch zugleich,\\ 
-//das ist der Weg ins Himmelreich."<br> +//das ist der Weg ins Himmelreich." 
-<br> + 
-//(Veit)<br> +//(Veit)\\ 
-//"Das kann der rechte Weg nicht sein.<br> +//"Das kann der rechte Weg nicht sein.\\ 
-//Dem Volk gehört das Glück allein.<br> +//Dem Volk gehört das Glück allein.\\ 
-//So lasset Krieg und Waffen ruhn'.<br> +//So lasset Krieg und Waffen ruhn'.\\ 
-//Den Kindern müsst ihr Gutes tun.<br> +//Den Kindern müsst ihr Gutes tun.\\ 
-//Auf unseren Nachwuchs müsst ihr bauen.<br> +//Auf unseren Nachwuchs müsst ihr bauen.\\ 
-//Glück müsst ihr lehren und Vertrauen.<br> +//Glück müsst ihr lehren und Vertrauen.\\ 
-//Denn von Milena war bekannt,<br> +//Denn von Milena war bekannt,\\ 
-//das nie das Schwert sie nahm zur Hand."<br> +//das nie das Schwert sie nahm zur Hand." 
-<br> + 
-//(Silvanus)<br> +//(Silvanus)\\ 
-//"Wie soll das Volk denn Glauben haben,<br> +//"Wie soll das Volk denn Glauben haben,\\ 
-//wenn nicht der Adel hat die Gaben.<br> +//wenn nicht der Adel hat die Gaben.\\ 
-//Die Herrscher müssen gläubig sein,<br> +//Die Herrscher müssen gläubig sein,\\ 
-//sonst wird des Volkes Herz nicht rein.<br> +//sonst wird des Volkes Herz nicht rein.\\ 
-//Ob Edelfrau, ob Edelmann,<br> +//Ob Edelfrau, ob Edelmann,\\ 
-//gehe als Beispiel fromm voran."<br> +//gehe als Beispiel fromm voran." 
-<br> + 
-//(Markus)<br> +//(Markus)\\ 
-//"Nichts habt ihr alle hier verstanden!<br> +//"Nichts habt ihr alle hier verstanden!\\ 
-//Es gibt so viel in diesen Landen,<br> +//Es gibt so viel in diesen Landen,\\ 
-//das euch vom rechten Glauben trennt,<br> +//das euch vom rechten Glauben trennt,\\ 
-//Worin man schnell sich auch verrennt.<br> +//Worin man schnell sich auch verrennt.\\ 
-//Drum lasst von allen Gütern ab.<br> +//Drum lasst von allen Gütern ab.\\ 
-//So scheint auch Sie auf euch herab."<br> +//So scheint auch Sie auf euch herab." 
-<br> + 
-//So ging es über Stunden hin<br> +//So ging es über Stunden hin\\ 
-//und niemand kam es in den Sinn<br> +//und niemand kam es in den Sinn\\ 
-//der Anderen Standpunkt zu begreifen.<br> +//der Anderen Standpunkt zu begreifen.\\ 
-//So bleiben sie an einem Keifen.<br> +//So bleiben sie an einem Keifen.\\ 
-//Und da trat Sie zu ihnen rein<br> +//Und da trat Sie zu ihnen rein\\ 
-//in einem hellen Lichterschein.<br> +//in einem hellen Lichterschein. 
-<br> + 
-//(Milena)<br> +//(Milena)\\ 
-//"Nun höret: Zu des Streites Ende,<br> +//"Nun höret: Zu des Streites Ende,\\ 
-//geb' ich euch gern die rechte Wende.<br> +//geb' ich euch gern die rechte Wende.\\ 
-//Der Weg von Allen ist der Rechte,<br> +//Der Weg von Allen ist der Rechte,\\ 
-//auch Stunden Streits hier nichts mehr brächte.<br> +//auch Stunden Streits hier nichts mehr brächte.\\ 
-//So führt ein jeder wenn es tagt,<br> +//So führt ein jeder wenn es tagt,\\ 
-//was heut dem anderen behagt.<br> +//was heut dem anderen behagt. 
-<br> + 
-//So halten wirs in diesem Sinne,<br> +//So halten wirs in diesem Sinne,\\ 
-//bis heut. Es bleibt: Milenas Minne!<br>// +//bis heut. Es bleibt: Milenas Minne!// 
-<br> + 
-Text und Idee von OT:[[Benutzer:Golgari|Felix]] und IT:[[Claudius|Claudius]].//+Text und Idee von OT:[[User:Golgari|Felix]] und IT:[[:Claudius|Claudius]].//
  • sendspiel.txt
  • Zuletzt geändert: 12.07.2020 23:54
  • (Externe Bearbeitung)