Prügeleiregeln

  • Prügeleien sind Handgemenge, daher ist immer besondere Vorsicht geboten!
  • Vorher kurz outtime erkundigen, ob der Gegner den Kampf auch ausspielen möchte, ansonsten lässt man den eigentlichen Kampf weg. Dem Gewinner reicht dann ein „vernichtender“ Schlag.
  • Die Kontrahenten teilen einander die Anzahl ihrer PP mit. Hierbei zählt jede ST einer LP-raubenden Fertigkeit (z.B. Klingenwaffen, Wuchtwaffen, Wurfwaffen, Schusswaffen etc., keine Zauber oder Tränke!) einen PP, jede ST der Fertigkeit Prügelei zählt zwei PP.
  • Die Vorteile Extra Stärke und Extra Konstitution geben jeweils 1 Bonus-PP.
  • Der Kontrahent mit mehr Punkten gewinnt.
  • Bei Gleichstand geht der Kampf unentschieden aus.
  • Es wird empfohlen, eine Prügelei immer mit nur einem Kontrahenten zu beginnen, sonst wird es schnell unübersichtlich und gefährlich. Bei größeren Gruppen sucht sich am besten jeder einen „festen Partner“.
  • Bei „Zwei gegen Einen“, „Drei gegen Einen“, „Fünf gegen zwei“ etc. addieren sich die Werte der Teilnehmer einer Partei.
  • Der / die Verlierer einer Prügelei verlieren 1 LP und gehen – evtl. bewusstlos – zu Boden.
  • Außerdem verliert jeder Teilnehmer einer Prügelei 1 PP. Prügelpunkte regenerieren mit einer Geschwindigkeit von 1 PP pro Stunde.
  • regeln/pruegeleiregeln.txt
  • Zuletzt geändert: 12.07.2020 23:54
  • (Externe Bearbeitung)