Die Stadt der Sieben Türme

Über das Wappen

Die Stadt der Sieben Türme

Die Stadt der Sieben Türme ist die Perle unseres Fürstentums. Unter der weisen Führung Fürst Borwins, mögen Er und Sie ihre Hand immer über ihn halten, wuchs unsere vormals schon großartige Hauptstadt zu strahlendem Glanz heran. Wenn man eines der Sieben Tore passiert, eröffnet sich der Blick auf Sieben Kirchen, in denen Ihm und Ihr gehuldigt wird. Die Burg, Sitz unseres Fürsten, reckt dem Himmel Sieben Zinnen entgegen, von denen die Ritter und Knechte des Fürsten stete Wacht halten über unser aller Wohl.
Die Stadt der Sieben Türme nimmt eine ganz besondere Stellung im Fürstentum ein. Sie wird direkt vom Fürsten regiert, obwohl dem natürlich ein Stadtrat zur Seite steht. Und sie besitzt kein Land, die Märkte werden aus den anderen Fürstentümern heraus beschickt. Die Stadt der Sieben Türme ist eine Freie Stadt, in der die Bürger sehr viel mehr Rechte haben als die einfachen Bauern und Fischer, draußen auf Scholle und Kutter. In der Stadt der Sieben Türme gilt: Stadtluft macht frei.
Dementsprechend ist das Bild, das sich dem geneigten Besucher unserer schönen Stadt bietet, auch bunt gemalt. Leider sitzen viele Bettler an den Hauswänden, die nur durch die Barmherzigkeit, die Er und Sie uns lehren, überleben können. Sie erhalten Speisen, Kleidung und oft auch ein wenig Kleingeld von den wohlhabenderen Bürgern, von Handwerkern und Kaufleuten. In das Bunt der Bürger mischt sich das Braun und Schwarz der geistlichen Orden und Würdenträger und die Wappenfarben der Siebenhafener Ritter: Weiß, Blau und Rot. Aber glaubt bloß nicht, all dies wären Menschen! Nein, Elfen, Zwerge, und manch anderes Wesen, für das es in unserer Zunge nicht einmal einen Namen gibt, tummelt sich auf den Straßen. Trennen die meisten Fürstentümer hübsch fein zwischen ihren Bewohnern, ermutigt Fürst Borwin in seiner Stadt die Vermischung der Rassen. Ich bete täglich für ihn, dass Er und Sie ihm das nicht übel nehmen mögen.
Tritt man durch die Tore der Stadt der Sieben Türme und überquert den Graben und das Vorfeld, so befindet man sich nach wenigen Schritten im Herzogtum Dobran. Der Übergang ist kaum merklich, lediglich einige rot-weiß-blaue Grenzpfosten künden davon.

« Zurück

X

Siebentürme | Siebenhafen | SIEDEM | Vierwinde | Totentanz | Sieben Eichen

¤